Chasmanthium-Plattährengras

Die Gattung Chasmathium kommt ursprünglich aus den nordamerikanischen Wäldern bzw. von deren Waldrändern. Größtenteils wird nur eine einzige Art kultiviert, welche aber gleichzeitig eines der spannendsten mehrjährigen Gräser im Garten ist. Im Amerikanischen werden diese Gräser als „Woodoats (Waldhafer)“ bezeichnet, ein Hinweis auf deren Blütenform

Chasmanthium latifolium

Das Plattährengras Chasmanthium latifolium hat sehr auffällige Blütenstände mit einer rötlich-kupferne Färbung. Die breiten Blütenstände von Chasmanthium latifolium sind sehr dekorativ.

Das Plattährengras ist die am meisten kultivierte Art der Gattung Chasmanthium. Dies ist auch kein Wunder, da Chasmanthium latifolium sehr auffällige Blütenstände mit einer rötlich-kupferne Färbung ausbildet. Die breiten dekorativ Blütenstände harmonieren mit dem mittelgrünen Laub der Staude. Die horstig wachsenden Pflanze erreicht eine Höhe von 70 - 90 cm und beginnt ab Ende Juli mit der Blüte. Es gedeiht in Sonne wie im Halbschatten und kann auch für den Vasenschnitt verwendet werden.

|Zurück|