Zur Startseite

Lathyrus odoratus - Wicken

Wicken (Lathyrus odoratus) als einjährige kletternde Zaunbegrüner sind sicherlich jedem ein Begriff. Lathyrus odoratus ,Matucana’ eine alte Wickensorte mit starken Duft.

Wicken als einjährige kletternde Zaunbegrüner sind sicherlich jedem ein Begriff. Die großzügig hervorgebrachten Schmetterlingsblüten gehören nicht nur in jeden Bauerngarten, sondern begegnen Gartenfreunden immer wieder. Die Aufzucht der Dauerblüher ist sehr einfach und erfolgt am besten an Ort und Stelle also direkt an der für sie vorgesehen Rankhilfe oder den vorgesehen Zaun. Die Samen werden Anfang April 1 cm tief gesät.  Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte etwa 30 cm betragen.

Lathyrus odoratus ‚April in Paris’

Die Duftwicke Lathyrus odoratus ‚April in Paris’ besitzt Blüten mit farbig abgesetztem Rand. Lathyrus odoratus ‚April in Paris’ wird auch unter dem Namen ,High Scent’ angeboten. Lathyrus odoratus ‚April in Paris’ besitzt einen sehr intensiven Wickenduft.

Wer intensiven Wickenduft sucht ist bei dieser Sorte goldrichtig. Die Duftwicke ‚April in Paris‘ wird nicht umsonst auch unter dem Synonym ‚High Scent‘ angeboten. ‚April in Paris‘ ist allerdings der richtige und ursprüngliche Name. Die großen Blüten sind von einer cremefarbenen Grundfärbung mit einem deutlichen, violett-blauen, Rand. Was für eine schöne Farbkombination, noch schöner ist nur noch der herrliche Duft. Wie alle Wicken sehr gut für den Vasenschnitt geeignet.

Lathyrus odoratus ‚Frances Kate’

Lathyrus odoratus ‚Frances Kate’ hat große duftende Blüten. Eine intensiv gefärbte Duftwicke: Lathyrus odoratus ‚Frances Kate’. Lathyrus odoratus ‚Frances Kate’ fasziniert nicht nur auf den ersten Blick.

Ganz eindeutig zum modernen großblütigen Typ gehört Lathyrus odoratus ‚Frances Kate’. Die großen weißen Blüten werden zum Rand hin tief marineblau. Das Blütenschiffchen selbst, ist sogar noch intensiver färbt. Eine kontrastreiche Sorte die trotz moderner Optik einen intensiven Duft verströmt. Wie die meisten Duftwicken, erklimmt auch diese Sorte innerhalb kürzester Zeit 170–190 cm Höhe.

Lathyrus odoratus ‚Gwendoline’

Lathyrus odoratus ‚Gwendoline’ eignet sich auch für den Schnitt. Die Duftwicke Lathyrus ‚Gwendoline’ hat üppig gewellte, rosa Blüten. Die Wicke Lathyrus odoratus ‚Gwendoline’ bringt viele und üppige Blüten hervor.

Eine großblütige Duftwicke mit ganz wunderbar rosa Blüten und heller Mitte. Während viele Wickensorten mit größeren Blüten eher verhalten duften, duften die Blüten der Wicke ‚Gwendoline‘ ganz fantastisch. Meist bringt sie pro Stiel vier der üppig gewellten Blüten hervor. Durch die etwas längeren Blütenstiele eignet sich diese Sorte hervorragend für den Schnitt.

Lathyrus odoratus ‚Heirloom Bicolour Mix’

Lathyrus odoratus ‚Heirloom Bicolour Mix’Eine Mischung zweifarbig blühender alter Sorten. Die Blüten können in allerlei Kombinationen gefärbt sein: violett mit rot, rosa mit weiß, rosa mit pink usw…. Allen ist aber gemein, dass sie von Juni an bis zum Frost erscheinen und einen unglaublich tiefen leicht kühlen, aber extrem intensive Duft verströmen. Ein kleiner Strauß aus den Blüten kann einen ganzen Raum parfümieren.

Lathyrus odoratus ‚Matucana’

Lathyrus odoratus ‚Matucana’ ähnelt mit ihren zweifarbigen Blüten der Wildform der Duftwicke. Mehr als dufte: Die Wicke Lathyrus odoratus ‚Matucana’. Lathyrus odoratus ‚Matucana’ ist eine Duftwicke die aus Südamerika stammt.

Eine historische Auslese der wilden Duftwicke, welche genauso wie ihre wilde Verwandte zweifarbigen Blüten mit einer blutroten Fahne und einem violetten Schiffchen besitzt. Lathyrus odoratus ‚Matucana‘ ist jedoch in allen Teilen größer und fällt dadurch auf, ohne ihren wilden Charme zu verlieren. Auch noch etwas hat sie von der wilden Wicke geerbt: ihren unwiderstehlichen Duft. Die Duftwicke Lathyrus odoratus ‚Matucana‘ ist eine alte hervorragende Sorte die in Südamerika von Prof. Harland selektiert und verbreitet wurde.

Lathyrus odoratus ‚Midnight’

Lathyrus odoratus ‚Midnight’‚Midnight‘ ist eine Wicken Auslese auf dunkle, große Blüten. Diese großen Blüten tendieren dazu leicht zweifarbig zu sein. So ist die Fahne der Blüte schwarzrot, das Schiffchen dagegen schwarzviolett. Die Blüten erscheinen von Juni bis September und wird Verblühtes herausgeschnitten, hält die Blütezeit noch länger an. Als Schnittblumen machen sie sich gut in der Vase und verbreiten auch dort ihren kühl-blumigen Duft.

Lathyrus odoratus ‚Senator’

Diese Duftwicke verströmt einen himmlischen Duft: Lathyrus odoratus ‚Senator’. Lathyrus odoratus ‚Senator’ ist eine ungewöhnliche Duftwicke. Lathyrus odoratus ‚Senator’ ist eine historische Sorte der Duftwicke von 1891.

Wer eine schöne intensiv duftende Wickensorte sucht, die trotz ihres altertümlichen Charakters, eine spannende Blütenfärbung besitzt, der sollte es einmal mit Lathyrus odoratus ‚Senator‘ versuchen. Jede Einzelblüte dieser historischen Sorte aus dem Jahre 1891 ist ein Unikat. Eine dunkel tief burgunderrote Grundfarbe der Fahne und das tief marineblaue Schiffchen wird von weißrosa Bereichen durchzogen. Trotz des hohen Alters ist diese Sorte von Henry Eckford nach wie vor aktuell.

Lathyrus odoratus ‚White Supreme’

Die Duftwicke ‚White Supreme‘ ist quasi das Gegenstück zur Sorte ‚Midnight’ und bringt reinweiße Blüten hervor. Eine reinweiße duftende Schönheit: die Wicke Lathyrus odoratus ‚White Supreme’. Lathyrus odoratus ‚White Supreme‘ ist eine bewährte Duftwicke für den Garten.

Die Duftwicke ‚White Supreme‘ ist quasi das Gegenstück zur Sorte ‚Midnight’ und bringt reinweiße Blüten hervor.

|Zurück|