Zur Startseite

Lunaria – Mondviole, Silbertaler, Silberblatt

Spannend anders: Die Silberblattsorte (Lunaria annua) ‚Corfu Blue’. Lunaria annua ‚Corfu Blue’ ist genauso wie der gewöhnliche Silbertaler eine nahezu unverwüstliche zweijährige Blume. Lunaria annua ,Chedglow’ ist wohl die Sorte mit der bisher tiefsten Blütenfarbe. Auch Lunaria annua ,Chedglow’ bildet die auffälligen namensgebende Schoten.

Fast ein jeder kennt den Silbertaler (Lunaria annua) als eine nahezu unverwüstliche zweijährige Blume des Bauerngartens oder dessen Fruchtstände als Bestandteil von Blumensträußen. Im Spätfrühling bereichert dieser Kreuzblütler die späten Tulpen und die letzten Vergissmeinnicht (Myosotis). Sicherlich am weitesten verbreitet ist die Form mit violetten Blüten des „Einjährigen Silbertalers“, wobei die Bezeichnung einjährig in dem Fall etwas irritierend ist. Die Bezeichnung „monocarp“ ist besser, da die Pflanzen meist erst im zweiten Jahr blühen und als grüne Blattrosetten den ersten Winter überdauern. Namensgebend waren übrigens die großen silbrigen falschen Scheidewände der ovalen flachen Schotenfrüchte.

Lunaria annua ‚Chedglow’

Lunaria annua ‚Chedglow’besitzt im Gegensatz zur Wildart eine rötlichere Blütenfarbe. Das Laub von Lunaria annua ‚Chedglow’ färbt sich über den Winter schwarzrot. Die Mondviole ‚Chedglow’ sorgt für kräftige Farbtupfer im Staudenbeet.

Lunaria ‚Chedglow’ ist eine ganz und gar ungewöhnliche Sorte dieser altbekannten Pflanze. Nicht nur die Blütenfarbe ist rötlicher und mehr ins kräftige Pink gehend, sondern auch die Blätter werden im Verlauf des ersten Winters tief burgunderrot. Diese besondere Blattfarbe hält sich bis zu Blüte im zweitem Jahr. Auf der der Blüte, folgen die typischen großen Schoten zum Spätsommer hin, welche sehr beliebt für Trockensträuße sind. Lässt man sie stehen, versamt sich diese Art ein wenig und erhält sich so selbst. Als monocarpe Art sterben die Pflanzen nach der Blüte, sind also meist zweijährig und bilden im ersten Jahr nur eine Grundrosette aus Blättern. Diese verfärbt sich, wie bereits erwähnt, erst im Laufe des Winters. Zur Blütezeit erreiche Lunaria annua Chedglow etwa 80 cm Höhe.

Lunaria annua ‚Corfu Blue’

Lunaria annua ‚Corfu Blue’ beindruckt nicht nur durch die Blütenfarbe. Lunaria annua ‚Corfu Blue’ verzweigt sich stärker als gewohnt. Lunaria annua ‚Corfu Blue’ duftet intensiv im Gegensatz zu allen anderen Auslesen des Silberblatts.

Lunaria annua ‚Corfu Blue’ ist eine weitere seltene Variante dieser eigentlich so vertrauten Pflanze (Silbertaler). Die Blüten dieser Auslese sind deutlich blauer als gewohnt und auch die Farbe ist sehr kräftig ausgeprägt. Zusätzlich sind die Blüten deutlich geadert, wodurch ‚Corfu Blue’ sehr schnell ins Auge fällt. Besonders ist auch der angenehme intensive Duft der Blüten, welcher sich sonst nicht bei Lunnaria annua finden lässt. Ansonsten ist es die gewohnte problemlose Zweijährige, die auch mal ein oder zwei Jahre älter als gedacht werden kann. Auch diese Lunaria bringt die typischen großen, später im Jahr weißgrauen Schoten hervor. Die Laubrosette erreicht etwa 30 cm Höhe. Mit dem Blütenstand im Mai und Juni schafft sie dann 60–90 cm Höhe. Der Blütenstand ist stärker verzweigt als normalerweise von Lunaria annua gewohnt. Sie gedeiht in Sonne wie auch im Halbschatten.

| Zurück |