Zur Startseite

Nicotiana -Tabak

Die Blüten von Nicotiana mutabilis werden leicht nickend getragen. Die meisten Tabakpflanzen haben große hellgrüne Blätter. Nicotiana mutabilis hat eine sehr zarte Austrahlung. Nicotiana x ‚Black Knight’ gillt als die dunkelste aller Ziertabak-Sorten.

Eine Pflanze die Segen und Fluch zugleich sein kann. Durch die Möglichkeit der Verarbeitung zu Zigaretten, ist die Gattung Nicotiana vielleicht diejenige, welche die meisten Menschenleben auf dem Gewissen hat. Allerdings kann man der Pflanze selbst keinerlei Schuld zuweisen. Neben dem Rauchtabak gibt es auch einige Formen, die das menschliche Naturell anders zu entzücken wissen. So finden sich in der Gattung Nicotiana einige Wildarten, die sich durchaus als dekoratives Beiwerk für die Staudenrabatte lohnen. Besonders wertvoll ist ihre Eigenschaft vorzüglich im Schatten und Halbschatten zu gedeihen, was nicht viele Annuelle auszeichnet. Die Anzucht ist relativ einfach. Anfang März werden die feinen Samen auf Anzuchterde gegeben und vorsichtig besprüht und anschließend feucht gehalten. Nicht mit Erde bedecken. Wichtig sind warme Temperaturen von 20 - 28 °C bei der Keimung, die man entweder im Gewächshaus oder auf der Fensterbank erreicht. Die Kleinen Pflänzchen können einen Monat später pikiert und bei 15 - 28 ° weiter kultiviert werden. Ab Mitte Mai können sie dann ins Freiland.

Nicotiana ‚Black Knight’

Nicotiana x ‚Black Knight’ zeichnet sich durch die ungewöhnliche Blütenfarbe aus. Nicotiana x ‚Black Knight’ So etwas sieht man nicht jeden Tag: Nicotiana x ‚Black Knight’.

Eine ganz erstaunliche Sorte mit schokoladenbraunen ja fast schwarzen Blüten. Diese nun wirklich ausgefallene Farbe der glockigen leicht nickenden Blüten eröffnet unzählige spannende Kombinationsmöglichkeiten. Die Pflanzen blühen ausgesprochen lang und ausdauernd und der reiche Flor endet erst mit den ersten Nachtfrösten. Die Kultur ist einfach und die Pflanzen blühen meist schon einen Monat nach dem Auspflanzen im Mai. Wie alle Tabakpflanzen sollten sie halbschattig stehen. Zuviel Sonne und Trockenheit wird nicht so gerne gemocht. An einem guten Standort erreicht sie zum Teil stolze 80 - 100 cm Höhe.

Nicotiana maritima

Die schöne und selten kultivierte Tabak-Wildart Nicotiana maritima stammt aus den südlichen Küstenregionen Australiens. Nicotiana maritima ist simpel in der Anzucht und auch für den Balkonkasten sehr gut geeignet. Nicotiana maritima öffnet schon am Tag seine Blüten und duftet.

Diese schöne und selten kultivierte Tabak-Wildart stammt aus den südlichen Küstenregionen Australiens. Dort kommt sie, wie der Name schon verrät, an sandigen Standorten vor. Bei uns gedeiht sie jedoch auch recht unkompliziert in ganz herkömmlichen Gartenboden oder als Balkonpflanze in Blumenerde. Die eleganten, schmalblättrigen, 50–70 cm hohen Pflanzen tragen zahlreiche trompetenförmige Blüten. Die Blüten sind schneeweiß mit bläulich-grauen Blütenröhren. Im Gegensatz zu der beliebten Nicotiana suaveolens, öffnet Nicotiana maritima schon am Tag seine Blüten. Sehr blühfreudig und kräftig duftend, wird die Einjährige sicher bald bekannter werden. Nicotiana maritima ist simpel in der Anzucht und auch für den Balkonkasten sehr gut geeignet.

Nicotiana mutabilis

Nicotiana mutabilis wechselt im Laufe der Blütezeit ihre Blütenfarbe. Die weißen Blüten von Nicotiana mutabilis werden später immer pinker. Nicotiana mutabilis blüht eifrig an langen drahtigen Stängeln bis tief in den Herbst ein.

Eine wirklich begehrenswerte Wildart von Nicotiana, welche im Laufe der Blütezeit, ihre Blütenfarbe wechselt. Die Blüten erscheinen zunächst schneeweiß und geben den Blick in eine dunkle Blütenröhre frei. Je nach Alter der Blüte wandelt sich dieses Schneeweiß dann erst in ein zartes Rosa und später zu einem kräftigen Pink um. Die Blüten stehen an langen dünnen Stängeln was der Pflanze eine luftig-wolkiges Flair gibt. Die gut 150 cm hohen Pflanzen stehen optimaler Weise halbschattig, bei guter Wasserversorgung auch gerne sonniger. Die Blüten entfalten insbesondere in den Abendstunden einen charakteristischen Duft.

Nicotiana sylvestris

Der Waldtabak (Nicotiana sylvestris) ist ein imposanter 100–200 cm hoher Solitär mit üppigen hellgrünen Blättern und schneeweiße Blüten. Nachts verströmen die Blütenröhren von Nicotiana sylvestris ihren berauschenden Duft. Der Waldtabak (Nicotiana sylvestris) ist ein Highlight für den Halbschatten.

Der Waldtabak ist ein imposanter 100–200 cm hoher Solitär mit üppigen hellgrünen Blättern und schneeweiße Blüten. Ab Juli verströmen diese in der Nacht einen kräftigen Duft und ziehen so zahlreiche Nachtfalter und auch den Gärtner an. Aufgrund der Größe ist Nicotiana sylvestris bestens für die Beetmitte oder den Hintergrund geeignet. Sehr schön zu Dahlien oder Stauden. In milden Wintern können die Pflanzen sogar überdauern und so auch im nächsten Jahr für Freude sorgen. Ein Highlight für den Halbschatten.

| Zurück |