Zur Startseite

Actaea, Cimicifuga - Silberkerze

Actaea pachypoda am Wildstandort in Michigan. Actaea pachypoda.

Cimicifuga, bzw. nach der neueren Nomenklatur Actaea ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Hahnenfussgewächse. Besonders die dunkellaubigen Auslesen der Silberkerzen sorgte in letzter Zeit für Furore. Es sind wunderschöne Blattschmuck- und Blütenstauden für den Garten, welche sich für Sonne und Halbschatten gut eignen. Je schwerer (lehmiger) der Boden ist, umso mehr Sonne wird vertragen, da für ein gutes Gedeihen eine gewisse Bodenfeuchtigkeit wichtig ist. Toll sehen Gruppenpflanzungen aus, aber auch einzelne Pflanzen als Solitär bilden einen guten Kontrast zwischen Hostas. Momentan werden die einzelnen Arten immer wieder in andere Gattungen verschoben, weshalb man sie sowohl unter Cimicifuga als auch unter dem Gattungsamen Actaea finden kann.

Cicimifuga simplex ‚Atropurpurea’

Cicimifuga simplex ‚Atropurpurea’ ist zur Blütezeit im September besonders eindrucksvoll. Für eine intensive Laubfärbung benötigt Cimicifuga ‚Atropurpurea’ etwas Sonne. Cicimifuga simplex ‚Atropurpurea’ besitzt einen sehr starken Maiglöckchenduft, der regelrecht durch den Garten wabbert. Cimicifuga simplex ‚Atropurpurea’ ist die Ausgangssorte für viele Auslesen. Hier die der sich entwickelnde Blütenstand im Juni.

Bei der dunkel rotlaubige Form der Septembersilberkerze sind die Blätter, wie bei der Stammform, mehrfach gefiedert und erinnern im Austrieb ein wenig an Paeonia lactiflora. Das schwarzrot überlaufende Laub selbst wird etwa 80 cm hoch und eignet sich wunderbar um Kontraste zu schaffen, wie z.B. mit großen gelb- oder blaulaubigen Hostas. Ein wenig Sonne hilft die Ausfärbung der Blätter zu intensivieren. Dabei sollte man aber beachten, dass der Standort nicht zu sonnig wird, da es sonst schwer wird die geforderte gleichmäßige Bodenfeuchte zu erhalten. Die Blütenknospen sind bis zur Blüte im September kleine Knöpfe und entfalten sich erst dann zu den weißen Blütentrauben. Diese besitzen einen sehr starken Maiglöckchenduft, der regelrecht durch den Garten wabbert. Der Boden sollte locker humos sein. Samensorte dadurch etwas variabel. Mit Blüte etwa 120 - 150 cm hoch und 50 cm breit.

|Zurück|