Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Caulophyllum - Indianerwiege

Eine kleine Gattung aus der Familie der Berberitzengewächse, welche in Japan und Nordamerika verbreitet ist. Es sind ausdauernde Waldstauden die an nicht zu trockenen Standorten gedeihen. Der attraktive Austrieb und das fein geteilte Laub sind bis zum Sommer die Hauptattraktion, dann folgen die leuchtend blauen weithin sichtbaren Beeren. Bisher sind diese strukturgebenden Stauden nur bei wenigen Liebhabern in Kultur.

Caulophyllum thalictroides AH201301

Caulophyllum thalictroides AH201301. Die Indianerwiege Caulophyllum thalictroides schmückt sich mit leuchtend blauen Beeren. Caulophyllum thalictroides am Naturstandort in Michigan, USA.

Diese selten kultivierte Waldstaude wartet mit im Austrieb dunkel überlaufendem, filigranem Laub und gelbgrünen sternförmigen Blüten auf. Das Highlight bleiben aber die großen schwarzblauen Beeren, die wie dunkele Edelsteine leuchten. Caulophyllum thalictroides ist im östlichen Teil der USA verbreitet. Dort gedeihen die Stauden an nicht zu trockenen Standorten. Durch das feine Blattwerk ist Caulophyllum während der ganzen Saison attraktiv. Die Indianerwiege gedeiht bei uns in jedem normalen Gartenboden und wird 60–80 cm hoch. Wildpflanzen aus autochthonem Saatgut. Von uns gesammelt im Baker Woodlot, Michigan (USA) im Jahr 2013.

|Zurück|