Zur Startseite

Colchicum–Zeitlose

Colchicum bivonae ‚Apollo’ Viele Vertreter der Zeitlosen (Colchicum) blühen im Herbst, längst nachdem die diesjährigen Blätter verwelkt sind Colchicum byzantinum Colchicum byzantinum

Viele Vertreter der Zeitlosen (Colchicum) blühen im Herbst, längst nachdem die diesjährigen Blätter verwelkt sind und weit bevor die Blätter der nächsten Saison im darauffolgenden Frühjahr erscheinen. Dies brachte der bei uns heimischen Art Colchicum autumnale den deutschen Namen Herbst-Zeitlose ein. Bei den Zeitlosen handelt es sich um Geophyten, welche den Winter und Sommer mit ihrer Zwiebel überdauern. Die Blüten vieler Arten ähneln riesigen Krokussen und bringen einen frühlingshaften Aspekt in den herbstlichen Garten. Wichtig ist es, wie bei allen Zwiebelblühern, dass das Laub wirklich erst nach dem Vergilben entfernt wird. Viele Arten sind Ideal für trockene und sonnige Gartensituationen geeignet.

Colchicum byzantinum ‚Album’

Bei Colchicum byzantinum ‚Album’ handelt es sich um eine seltene weiße Form der Türkischen Herbstzeitlose Colchicum byzantinum ‚Album’ hat auffällige violette Spitzen Colchicum byzantinum Album eine begehrenswerte Rarität

Bei Colchicum byzantinum ‚Album’ handelt es sich um eine seltene weiße Form der Türkischen Herbstzeitlosen. Die in ungewöhnlich großer Zahl erscheinenden 15cm hohen weißen Blüten werden meist schon im August der spätsommerlichen Sonne entgegen geschoben. Ein besonderes Highlight sind die violetten Spitzen, welche jedes einzelnen Blütenblatt und auch die Narbenfäden zieren. Die Blätter der Pflanze erscheinen im März und erreichen 30 cm Höhe. Der Standort sollte sonnig und sommertrocken sein. Sehr schön für den Steingarten und Kiesgarten. Es ist ungewiss ob es sich bei Colchicum byzantinum um eine reine Art oder um eine Naturhybride handelt.

|Zurück|