Zur Startseite

Geum – Nelkenwurz

Geum ist eine Gattung mit überwiegend Frühjahrs- und Frühsommerblüher, die in der Regel recht robuste Charaktere sind. (Geum rivale Snowflake) In den letzten Jahren kam eine Fülle von neuen Sorten auf den Markt insbesondere Nachkommen die von der Bachnelkenwurz (Geum rivale) abstammen.

Eine Gattung mit überwiegend Frühjahrs- und Frühsommerblüher, die in der Regel recht robuste Charaktere sind. In den letzten Jahren kam eine Fülle von neuen Sorten auf den Markt insbesondere Nachkommen die von der Bachnelkenwurz (Geum rivale) abstammen. Sie bevorzugen durchlässigen aber ständig feuchten Boden, kommen aber auch mit vielen anderen Bedingungen gut zurecht. Ich verwende sie besonders gerne in Sonne und Halbschatten im Beetvordergrund, da das dichte Laub nach der langen Blüteperiode verlässlich für den Rest des Jahres adrette Teppiche formt.

Geum rivale ‚Mrs. W. Moore’

Geum rivale ‚Mrs. W. Moore’ hat einen schön kontrastierenden Calyx. Geum rivale ‚Mrs. W. Moore’ mit ihren leicht nickenden Blüten. Geum rivale ‚Mrs. W. Moore’ ist eine wahre Schönheit und wächst horstförmig.

Bei Geum rivale ‚Mrs. W. Moore’ handelt es sich um eine bewährte sehr großblütige Hybride der Bachnelkenwurz. Die cemefarbenen Blüten öffnen sich hier meist Anfang Mai und erscheinen überreich bis zum Juli. Wie für die Art typisch werden die Blüten leicht nickend hervorgebracht. Sehr auffällig sind die rötlichen Blütenkelche und Blütenstiele. Der Wuchs dieser Staude ist horstförmig und dicht. Die Pflanzen erreichen ohne Blüten 10 – 20 cm Höhe mit den Blütenstielen gute 40 cm Höhe.

Geum rivale ‚Present’

Geum ‚Present’ hat eine leuchtende Frühlingsfarbe und sehr große Blüten. Geum ‚Present’ hat einen schönen rötlichen Calyx. Geum ‚Present’ ist eine sehr kompakte Auslese und wird nur 25cm hoch.

Diese Geumauslese punktet besonders mit zwei Eigenschaften: die Blüten sind sehr groß und die Pflanze dabei sehr kompakt. Durch die nur 25 cm Höhe ist das Geum ‚Present’ besonders gut für den Vordergrund im Beet geeignet. Die Blüten werden leicht nickend getragen und sind mit besonders breiten Blütenblättern ausgestattet. Auch hier ist der Blütenkelch rötlich getönt. Die Blüten selbst sind gelblich bis orange mit leichtem roten Rand. Die Blütenmitte dagegen ist stets grünlich.

|Zurück|