Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Monarda - Indiannernessel

Monarda bradburiana ‚Ozark’ ist unglaublich ausdauernd für eine Indianernessel. Indianernesseln (Monarda) besitzen meist auch auffällige Hochblätter. Hier: Monarda ,On Parade’.

Die Indiannernessel (Monarda) gehört einfach zum Hochsommer dazu und sollten in keinem Staudenbeet fehlen. Die folgenden Sorten erwiesen sich bei mir als sehr mehltaufest, wüchsig, robust und natürlich als attraktiv. Alle wollen Sonne bis Halbschatten und haben einen würzigen Bergamottenduft, der ein wenig an Earl-Grey-Tee erinnert. Die Blätter sind gut zum Aromatisieren von Speisen geeignet oder einfach mal, um ein Blatt zwischen den Fingern zu zerreiben und sich dann am Duft zu erfreuen. Ich mag meine auch gut im Kräuterbeet leiden, sorgen sie dort doch auch im Hochsommer noch für kräftige Farbtupfer.

Monarda bradburiana ‚Ozark’

Monarda bradburiana ist auch unter dem Synonym Monarda russeliana bekannt. Hier: Monarda bradburiana ‚Ozark’. Monarda bradburiana ‚Ozark’ hat eine sehr intensiv rot gesprenkelte Blütenlippe. Das junge Laub von Monarda bradburiana ‚Ozark’ ist schokoladenbraun.

Die Indianernessel ‚Ozark’ ist eine im Austrieb besonders dunkle Auslese der frühen Indianernessel. Monarda bradburiana ist auch unter dem Synonym Monarda russeliana bekannt, wobei anzumerken ist, dass sie noch so gut wie unbekannt in unseren Gärten ist. Zu Unrecht, ist sie doch eine sehr dekorative Art mit großen zartrosa fast weißen Einzelblüten, welche weinrot gefleckt sind. Bei dieser Auslese stehen die hellen Blüten in einem besonderen Kontrast zum dunklen Laub. Die Blüte beginnt meist schon Ende Mai und die Höhe ist mit 40-50 cm sehr gering. Ihr bekommen auch trockenere Standorte ausgesprochen gut. Das Saatgut und der Name der Sorte stammen von Cassian Schmidt, der das Saatgut auf dem nordamerikanischen Ozark – Plateau gesammelt hat. Der vorherige Arbeitsname war übrigens schlicht ‚Dunkle Auslese’.

Monarda fistulosa ‚Rebecca’

An einem sonnigen konkurrenzarmen Standort ist die Indianernessel ‚Rebecca’ erfreulich dauerhaft. Dunkle Stiele und kräftig rosa Blüten zeichnen die Indianernessel Monarda ‚Rebecca’ aus. Kontrastreiche farbige Hochblätter und türkisgrünes Laub runden das Bild von Monarda ‚Rebecca’ ab.

Monarda ‚Rebecca‘ ist, wie alle von uns angebotenen Indianernesseln, gut dauerhaft und kann mehrere Jahre an einem Standort stehen. Sie besitzt hellrosa Blüten, welche in üppigen Kränzen stehen. Die Blütezeit beginnt Ende Juni und zieht sich bis Anfang August. Je nach Standort und Wasserzufuhr, werden 60¬–100 cm Höhe erreicht. Kontrastreiche farbige Hochblätter und türkisgrünes Laub runden das Bild dieser Monarda-Sorte ab. Sonne und Halbschatten bei nicht zu trockenem Boden und geringer Konkurrenz werden bevorzugt.

Monarda ‚Jakob Cline’

Monarda ‚Jakob Cline’ wird etwa 70 cm hoch und hat leuchtend feuerroten Blüten. Einzelblüten von  Monarda ‚Jakob Cline’ sind mit Abstand die größten aller Indianernesseln.

Außergewöhnliche neue Sorte mit leuchtend feuerroten Blüten. Monarda ‚Jakob Cline’ wird etwa 70 cm hoch. Auch sie hat um die Blüten dunkel überlaufende Hochblätter, einmalig sind aber ihre Einzelblüten diese sind bestimmt mit Abstand die größten aller Indianernesseln.

Monarda ,Mohikaner’

Monarda ‚Mohikaner’ ist eine der unempfindlichsten hohe Sorten für Mehltau und daher auch für trockenere Standorte geeignet. Monarda fistulosa var. menthifolia 'Mohikaner' besitzt einen sehr schönen blauen Schimmer. Monarda 'Mohikaner' ist durch ihr fistulosa Blut wesentlich dauerhafter als die üblichen Sorten.

Monarda ‚Mohikaner’ ist eine der unempfindlichsten hohe Sorten für Mehltau und daher auch für trockenere Standorte geeignet. Besonders gerne mag ich ihre eigenartige hellrosaviolette Farbe. Wer genauer hinschaut entdeckt, dass die Lippe der Blüte zwei Farbtöne besitzt. Auffällig sind auch die sehr spitzen Blätter, sowie die dunkleren Stängel, die der Pflanze ein wenig Mystik verleihen. 1,20 m hoch. Sonne und Halbschatten.

Monarda ‚On Parade’

Monarda ‚On Parade’ trägt purpurrote Blütenköpfe, an reich verzweigte Blütenstängel. Monarda ‚On Parade’ ist bei uns besonders wüchsig und gesund. Monarda ‚On Parade’ ist eine Indianernessel mit unglaublicher Leuchtkraft.

Auch ganz neu und sicher vor einer großen Zukunft steht die Indianernessel ‚On Parade’. Sie hat ein ähnliches Purpurrot wie die Sorte ‚Purple Ann’. Monarda ‚On Parade’ bringt aber kleinere Blütenköpfe hervor, dafür in deutlich größerer Zahl, da sich die Stängel viel besser verzweigen. Beides hat seinen Charme. Eingefärbte Hochblätter unterstreichen die intensive Farbgebung dieser Sorte. Zudem ist die Monarda ‚On Parade einen Ticken heller als die Sorte ‚Purple Ann’. 80 – 100 cm hoch werdend. Sonne und Halbschatten.

Monarda ‚Pummel’

Die Monarda ‚Pummel’ ist schön kompakt und kräftig. Monarda ‚Pummel’ ist wenig konkurrenzstark und eignet sich gut für ebensolche Partner.

Eine weitere schöne Monarde welche durch ihr Fistulosablut Ambitionen für mehr Ausdauer im Garten zeigt. Allerdings verträgt die kompakte und zarte Auslese ‚Pummel’ bedeutend weniger Konkurrenz als der große Bruder ‚Mohikaner’. In eher offenen Pflanzsituationen mit schwachwüchsigen Partnern macht diese 40 cm hohe Indianernessel aber eine gute Figur. Die lavendelrosa Farbe harmoniert zum beispielsweise hervorragend mit dem türkisgrünen Laub von Salvia officinalis ‚Crispa’. Durch den zahmen Wuchs leider langsam in der Vermehrung.

|Zurück|