Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Prosartes - Elfenglöckchen

Prosartes smithii eine Art von der Westküste Nordamerikas. Prosartes smithii stammt aus kühlen und feuchten Wäldern.

Bei den Feenglöckchen oder auch Elfenglöckchen (Prosartes) handelt es sich um schöne Schattenstauden mit glockenartigen Blüten und auffälligen, orangen oder rötlichen Beeren. Sie stammen aus Nordamerika und besiedeln in ihrer Heimat schattige Waldsituationen in fruchtbar humosen Boden. Bei einer Kultur dieser interessanten Pflanzen im Garten, sollte ein nicht zu trockener Standort im Schatten oder Halbschatten gewählt werden. Da es sich um eine recht junge Gattung handelt, die früher zur Gattung Disporum zählte, kann man ihre Mitglieder oft noch unter ihren alten Gattungsnamen antreffen.

Prosartes hookeri (syn. Disporum hookeri)

Prosartes hookeri ist trotz der zarten Blüten ein kräftiges Feenglöckchen. Bei Prosartes hookeri folgen auf den Blüten rotorange Beeren.

Prosartes hookeri ist eine der prächtigsten und imposantesten Arten aller Elfenglöckchen. Die eleganten Stauden haben gebogene, mehrfach gabelten Triebe, welche sich im April der Frühlingssonne entgegenstrecken. Schon kurz nach dem entfalten der ovalen Blätter, erscheinen auch schon die weißen glockenförmigen Blüten mit ihren weit ausgezogenen Spitzen. Im Herbst schmücken zudem rote Beeren diese schöne Waldpflanze. Wichtig in der Kultur ist ein humoser, durchlässiger und nicht zu trockener Boden. Dann gedeiht diese Art ohne Anstalten dauerhaft im Schatten und Halbschatten.

|Zurück|