Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Rudbeckia - Sonnenhut

Früher war die Gattung Echinacea auch der Gattung Rudbeckia zugeordnet, heute sind es einmal die sogenannten Igelköpfe oder Scheinsonnenhüte der Gattung Echinacea und die Sonnenhüte der Gattung Rudbeckia. Rudbeckien sind dankbare Dauerblüher mit leicht zu erfüllenden Ansprüchen. Sie können auch bei noch so trübem Herbstwetter einem Beet monatelang Sonnenschein einhauchen.

Rudbeckia fulgida varia deamii

Rudbeckia fulgida varia deamiiDieser Sonnenhut mit gelben Blüten und dunklem Auge, wird 1m hoch, ist sehr blühfreudig, standfest und im Spätsommer immer ein Blickfang im Garten. Für mich mit der Schönste Spätsommer/Herbstblüher. Rudbeckia fulgida varia deamii ist ein 80 cm hoch werdendes „Muss“ für den Garten. Auch vor der Blüte hat er etwas was ihn wertvoll macht: Sein fast immergrünes nur 15 cm hohes Laus ist recht dekorativ und schön dicht, weshalb er sich wunderbar für den Beetvordergrund eignet und dort das ganze Jahr gut aussieht (im Spätsommer natürlich am besten ;-) Extrem lange und reich blühend, völlig problemlos, was will man mehr! Diese Wildart ist leider seltener zu bekommen und meiner Meinung nach schöner als die Variante "sullivantii", den allseits bekannten "Goldsturm".

Rudbeckia fulgida varia speciosa

Rudbeckia fulgida varia speciosaEine Unterart die etwas anders als die Obige ist. Diese Unterart hat wesentlich schmaleres Laub und die Blüten sind von Farbe und Wirkung her etwas zarter. Rudbeckia fulgida varia speciosa bleibt wesentlich kleiner und wird nur um die 50 cm hoch. Wächst genauso wie die anderen Varianten gut bei sonnigen oder halbschattigen Bedingungen.

Rudbeckia fulgida varia sullivantii

Rudbeckia fulgida varia sullivantii - GoldsturmDiese Unterart wurde lange Zeit als die Sorte Rudbeckia ‚Goldsturm‘ angeboten und man kann sie an dem glänzend grünem Laub erkennen. Die Blüten sind sehr groß und kräftig, diese Wirkung wird durch die eher kurzen Blütenstängel noch unterstrichen. Auch sie bleibt mit 50 cm eher kleiner und bildet schnell schöne Horste. Von allen drei hier vorgestellten Unterarten, blüht sie als erstes. Wächst wie die anderen Varianten gut bei sonnigen oder halbschattigen Bedingungen. Rudbeckia fulgida varia sullivantii beginnt Ende Juli mit ihrem Blütenreigen. 

Rudbeckia grandiflora ‚Sundance’

Diese schöne Auslese des großblütigen Sonnenhutes ist besonders standfest und trotzdem mit einer Höhe von 1,20 m immer noch recht stattlich. Die Blüten sind sehr groß und werden zahlreich auf drahtigen Trieben hervorgebracht. Sie sind leuchtend gelb und besitzen eine schwärzliche kugelige Mitte. Die ungewöhnlich großen Blütenblätter hängen leicht nach unten, was die Eleganz dieser Staude unterstreicht. Bevorzugt sonnigere Standorte und sollte mit Gräsern kombiniert werden.

Rudbeckia nitida ‚Herbstsonne’

Rudbeckia nitida ‚Herbstsonne’ / Fallschirm-Sonnenhut‚Herbstsonne’ ist eine helle Gartensorte des Fallschirm-Sonnenhutes mit sehr großen Blüten und guter Standfestigkeit. Sie ist ein Solistin im Garten, erreicht sie doch eine Höhe von 1,80m. Der Boden sollte feucht und nährstoffreich sein, der Standort eher sonniger. Der Fallschirmsonnenhut ist robust und genügsam. Die leicht nach unten zeigenden Blütenblätter umgeben einen dezenten grüngelben Blütenkegel. Die einzelnen Blütenstände halten auch hier sehr lange. Geschlitztes Laub.

Rudbeckia triloba - Oktober-Sonnenhut

Rudbeckia triloba der Oktober SonnenhutWarum diese Staude Oktober-Sonnenhut heißt ist mir ein Rätsel, denn die Blüte beginnt bei mir schon im Juli und geht dann bis zum Frost. Er ist ein wahrer Dauerblüher. Vielleicht heißt er ja auch so, weil er dann immer noch so prächtig blüht, als ob er gerade erst mit der Blüte begonnen hätte. Massen von kleineren, eher rundlichen Blüten mit pechschwarzer Mitte. Die Blütenform kommt durch die kürzeren und breiteren Blütenblätter zustande. Diese Schönheit aus den USA hat rötliche Stängel und will Sonne oder Halbschatten haben. 1,20m hoch werdend und sich reich verzweigend. Leider eher kurzlebig, aber es lohnt sich immer ihn zu pflanzen. Außerdem sorgt er meist dezent für Nachwuchs. Ein weiterer Top-Sonnenhut.

Rudbeckia triloba ‚Prairie Glow‘

Rudbeckia triloba Prairie Glow Rudbeckia ‚Prairie Glow‘ ist sehr variabel.

Ein absolutes Novum unter den mehrjährigen (wenn auch sehr kurzlebigen) Sonnenhüten ist die neue Auslese des roten Oktobersonnenhutes ‚Prairie Glow‘. Ihre Blüten sind meist gelb mit einem roten Auge. Nach und nach bekommt die ganze Blüte einen bronzeorangen Ton. Ansonsten gleicht Rudbeckia triloba ‚Prairie Glow‘ der Wildart, vielleicht mit der Ausnahme, dass diese Auslese mit 80 cm kompakter bleibt. Auch diesen Sonnenhut sollte man nicht missen und mit ihm im Spätsommer den Garten erleuchten.

|Zurück|