Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Sedum - Fetthennen

Sedum mit Tau am Morgen Sedum Dark Jack, Detail eines Blütenstandes Frischer Austrieb von Sedum ‚Purple Emperor’

In der Gattung Sedum (Fetthennen) kann man von alpinen Arten, über Polsterstauden bis hin zu Beetstaude alle mögliche Pflanzen finden. Von den hohen Arten und Sorten mit Beetstauden-Charakter, kamen in den letzten Jahren unglaubliche viele Sorten auf den Markt, so dass ich mich gezwungen sah ;-) mal so einige auszuprobieren. Leider machten viele bei meinen eher schweren Boden schlapp. Aber die, die sich gut entwickelten, waren den Versuch mehr als wert. Alle Sedumarten sollten möglichst sonnig stehen und auf einem eher durchlässigen Boden. Sie sind aufgrund ihrer ständig schönen Erscheinung sehr wertvoll für den Garten. Die Horste machen bei ihrem Austrieb schon was her und sind dann, zur Blütezeit im Spätsommer, eine beliebte Insektenweide. Die abgeblühten Pflanzen erst im Frühjahr zurückschneiden, damit der Winter die alten Blütenstände mit Raureif verzaubern kann.

Sedum ‚Dark Jack’

Sedum ‚Dark Jack’ ist ein Sport aus ,Matrona’ Sedum ‚Dark Jack’ ist ein noch unbekannter Stern am Sedumhimmel Frisch ausgestrieben Ist Sedum ‚Dark Jack’ noch leicht grünlich

Diese Sorte brachte ich als einen dunkel rot-violetten Sport aus England mit. Ich liebe ja schon die gute alte Sedum ‚Matrona‘ und war nun glücklich eine tolle Sorte aus ihr gefunden zu haben. Ich bin auch nach wie vor begeistert von der Gesundheit und Wüchsigkeit dieser rotlaubigen Sorte. Nicht nur die Blätter sind dunkler als bei Sedum ‚Matrona‘, sondern auch die Blüten. Sedum ‚Dark Jack’ wird 60cm hoch und ist ein wirklich besonderes Mitbringsel von der Insel. Ein noch unbekannter Stern am Sedumhimmel.

Sedum ‚Matrona’

Sedum ‚Matrona’ ist eine Auslese erster Güte von einer deutschen Staudengärtnerei Bei Sedum ‚Matrona’ sind sowohl die Stängel, als auch die Blätter dunkelpurpur überhaucht.

Eine Auslese erster Güte von einer deutschen Staudengärtnerei. Sie war vor wenigen Jahren, die internationale Staude des Jahres, was natürlich schon was bedeutet… Stauden des Jahres gibt es viele…die der verschiedenen Länder, Bundesländer usw. Bei Sedum ‚Matrona’ sind sowohl die Stängel, als auch die Blätter dunkelpurpur überhaucht. Dies ergibt einen starken Kontrast zu den großen hellrosa Blütentellern. Die Blüten duften honigartig. 50-60cm hoch und sehr gesund.

Sedum ‚Purple Emperor’

Sedum Purple Emperor und Pennstemon Garnet Sedum ‚Purple Emperor’ hat apricot-rosa Blüten Sedum ‚Purple Emperor’ frisch ausgetrieben

Eine Fetthennen-Auslese die, bis auf die apricot-rosa Blüten, völlig dunkelrot gefärbt ist. Die Blätter und Stängel von Sedum ‚Purple Emperor’ wirken fast schwarz. Von den rotlaubigen Sedumsorten, bei mir, die gesündeste. Sie wächst relativ langsam und wird mit den Jahren immer schöner. Wichtige Sorte, die wunderbar mit hellen Blüten harmoniert. 40 cm hoch.

Sedum ‚Red Cauli’

Sedum ‚Red Cauli’ wirkt durch die stark vergrößerten Fruchtknoten wie leuchtend roter Brokkoli Die roten Stängel und das blaugrüne Laun von Sedum ‚Red Cauli’ verstärken diese Wirkung Sedum ‚Red Cauli’ Austrieb

Die Sedumsorte ‚Red Cauli’ fällt im mittlerweile recht unübersichtlichen Sortiment der hohen Beetsorten sofort auf. Die Blüten selber sind zwar etwas kleiner, aber von einem ganz intensiven leuchtenden Rot! Insbesondere die Griffel machen diese Färbung aus. Durch die stark vergrößerten Fruchtknoten wirken die Blütenstände wie leuchtend roter Brokkoli. Die roten Stängel und das blaugrüne Laub verstärken diese Wirkung. Die Blütezeit beginnt im August. Diese Fetthenne wird nur 40 - 50cm hoch.

Sedum spectabile ‚Stardust‘

Sedum spectabile ‚Stardust‘ Sedum spectabile ‚Stardust‘ ist eine Sorte mit schneeweißen Blüten

Eine Sorte mit schneeweißen Blüten, was bei den hohen Fetthennen eher selten ist . Allein von der Farbe her schon ‚ein Muss‘, wo ich doch weiße Blüten so liebe. Aber auch der niedrige Wuchs und das türkisgrüne Laub schmälern den Wert der Sorte für den Garten nicht. Sedum ‚Stardust‘ wird 40 cm hoch.

Sedum ‚Veluwse Wakel’

Sedum Veluwse Wakel

Diese Sorte aus den Niederlanden hat sehr große Ähnlichkeit mit der Sorte ‚Matrona’. Sie ist von der Blattfärbung her jedoch zarter. Sedum ‚Veluwse Wakel’ wird dafür aber etwas höher und hat noch größere Blütenteller. Auch sehr schön.

Sedum cauticola ‚Bertram Anderson’

Eine kriechende Purpurfetthenne mit tiefvioletten bis schwarzroten Laub. Sedum ‚Bertram Anderson‘ ist das ganze Jahr über wunderbar gefärbt, so dass die rosaroten Blüten im Spätsommer fast zur Nebensache werden. Ihre 20-30cm langen Triebe entspringen einem Punkt und breiten sich rundherum etwa 5-7 cm hoch aus. Durch ihren niederen Wuchs ist sie ideal für den Vordergrund im Staudenbeet, den Kübel oder den Steingarten geeignet.

Sedum ‚Xenox’

Sie Sedumhybride ‚Xenox’ ist eine schöne dunkle Sorte mit mystisch violett-rot gefärbtem Laub Die Blattfärbung entwickelt sich erst im Laufe der Zeit und so sind die Blätter von Sedum Xenox im Austrieb noch grau-grün Sedum ‚Xenox’

Sie Sedumhybride ‚Xenox’ ist eine schöne dunkle Sorte mit mystisch violett-rot gefärbtem Laub. Die Blattfärbung entwickelt sich erst im Laufe der Zeit und so sind die Blätter im Austrieb noch grau-grün, um sich dann auf dem Höhepunkt der Saison sogar noch deutlich dunkler als bei Sedum ‚Purple Emperor’ zu färben. Die Blätter sind dabei ein wenig mehlig überzogen, wodurch sie mattiert wirken. Der Wuchs ist mit max. 40cm Höhe sehr kompakt, aufrecht und verzweigt. Durch die gute Verzweigung ist ‚Xenox’ besonders standfest und die einzelnen Blütendolden sind eher zerteilt und kleiner. Die Blüte ist dunkelrosa und bildet den Höhepunkt des Sedumjahres in August und September. Wächst bei mir recht langsam, aber stetig.

|Zurück|