Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Succisa – Teufelsabbiss

Alle Sorten von Succisa, dem Teufelsabbiss, blühen lange und reich. Hier die Sorte Succisa ,Grassland Dark Blue’. Succisa pratensis ,Tutu’ ist eine reinweiße Auslese des heimischen Teufelsabisses.

Der Teufelsabbiss ist eine sehr dekorative einheimische Staude, die in der Natur in moorigen Bösen wächst und daher immer seltener wird. Im Garten werden aber auch andere Standorte toleriert. Über dem früh austreibenden Laub, erscheinen im Hoch- und Spätsommer, die kugeligen Blütenstände der Pflanze. Der Standort sollte nicht zu trocken sein und zu starke Konkurrenz durch benachbarte Pflanzen sollte vermieden werden. Ansonsten ist Succisa eine langlebige und unkomplizierte Staude. Einer Sage nach, war der Teufel so erbost über die Heilkraft dieser Pflanze, dass er die Rhizome aus Wut darüber zerbissen hat.

Succisa pratensis

Succisa pratensis, eine heimische bedrohte Art des Teufelsabbiss, ist überaus gartenwürdig. Succissa pratensis, der Teufelsabbiss, ist eine dankbare Gartenpflanze. Succisa pratensis, der Teufelsabbiss.

Dies ist die wilde Form des Teufelsabbisses, welche man so auch in der Natur antreffen kann. Aus dem nur 15–20 cm hohe Blätterhorst, sprießen sich ab Juli bis zu 90 cm hohe Blütenstiele, an dem sich die zahlreihen, kräftig blauvioletten Blütenkugeln entwickeln. Die Blütezeit geht bis in den September hinein. Sonne und Halbschatten bei eher sauren und nicht zu trockenen Bodenverhältnissen. Ein Hummelmagnet der effektvoll mit Gräsern kombiniert werden kann.

|Zurück|