Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Succisella – Moorabbiss

Succisella petteri ein weißblütige und kompakte Wildart des Moorabbisses. Succisella inflexa ist eine seltene heimische Staude.

Obwohl sich der Moorabbiss (Succisella) und der Teufelsabbiss (Succisa), sowohl vom Namen her, als auch von der Blüte her ähneln, sind es zwei verschiedenen Pflanzengattungen, welche sich in ihrem Wuchsverhalten deutlich unterschieden. Der Moorabbiss bevorzugt feuchtere Böden und bildet deutlich größere Horste als der Teufelsabbiss aus. Beide sind zarte und elegante Stauden, welche sich durch ihre skabiosenartigen, kugeligen Blütenstände, gut in naturnahe Gärten integrieren.

Succisella inflexa

Die Kultur der schönen Wildtaude Succisella inflexa, des Moorabbisses, gelingt leicht. Die runden Blütenstände von Succisella inflexa stehen auf drahtigen Stielen und sehen sehr elegant im Garten aus. Alle Succisella Arten ziehen Schwebefliegen an, welche zu den Nützlingen im Garten zählen.

Die wilde Form des Moorabbisses wird interessanterweise seltener angeboten, als die benannten Auslesen aus ihr. Eigentlich schade, denn beide haben zweifellos ihren eigenen Charme. Succisella inflexa bildet, mit kurzen Ausläufern, kleine Teppiche aus schmalen hellgrünen Blättern, die tendenziell immergrün sind. Die Blütenkugeln sind von einem freundlich hellen violettblau und sitzen am Ende von langen dünnen Stielen. Von Juli bis September schweben sie, wie eine große Wolke, in 70-100 cm Höhe über dem deutlich niedrigeren Laub. Die Pflege beschränkt sich auf das Entfernen verblühter Stiele und toter Blätter im Frühling. Ein totaler Rückschnitt ist unvorteilhaft. Wenn der Standort feucht ist, ist es egal, ob der Moorabbisses sonnig oder halbschattig steht.

Succisella inflexa ‚Frosted Pearls’

Succisella inflexa ‚Frosted Pearls’

Diese Sorte des Moorabbisses hat hunderte von weißen Blütenkugeln mit eisblauen Staubgefäßen, welche ab Juni, über dem niedrigem Laub der Pflanze zu schweben scheinen. Succisella inflexa ‚Frosted Pearls’ blüht sehr lange und zieht dabei sehr viele Bienen und noch mehr nützliche Schwebefliegen an. Die lanzettlichen, fast immergrünen Blätter, bedecken den Boden in 30 cm Höhe. Die Blütenstiele werden bis zu 100 cm hoch und sind standfest. Sehr robuste Staude für nicht zu trockene Böden in Sonne und Halbschatten. Einfach wunderschön zum Kombinieren mit anderen Stauden und Gräsern.

|Zurück|