Zeigt alle 4 Ergebnisse

Ja es gibt sie, die winterharten Fuchsien für den Garten. Fast alle stammen direkt oder indirekt von Fuchsia magellanica ab. Wichtig bei allen ist, dass man sie vernünftig pflanzt: Die Pflanzen sollten im Frühjahr oder Sommer gesetzt werden und zwar so, dass sie erst einmal in einer Vertiefung von 10 cm unter dem Erdniveau stehen. Diese Kuhle wird dann nach der ersten Saison im Herbst mit Erde aufgefüllt damit Teile der Fuchsie dann tiefer im Boden liegen. Ein Schutz aus Reisig und oder alten Laub kann nie schaden, besonders im ersten Winter. Alle mögen eher frischen (= feuchten) Boden und einen absonnigen Standort. Erfrorene oberirdische Teile werden bei Bedarf im Frühjahr abgeschnitten. In manchen milden Wintern frieren sie auch gar nicht zurück, und blühen dann meist schon im Juni. Ansonsten erst im Juli, aber dann bis zum Frost.

5,50 

Umsatzsteuerbefreit UStG §19
zzgl. Versand
NEU

5,50 

Umsatzsteuerbefreit UStG §19
zzgl. Versand

5,50 

Umsatzsteuerbefreit UStG §19
zzgl. Versand

5,50 

Umsatzsteuerbefreit UStG §19
zzgl. Versand